„Kinder sollen beim Zahnarzt positive Erfahrungen machen.“

Zahnmedizin für Kinder

Die ersten Erfahrungen beim Zahnarzt prägen uns sehr stark. Daher sollen diese Erfahrungen positiv sein, damit auch im Erwachsenenalter ein regelmässiger Zahnarztbesuch ohne vorgängige Nervosität möglich ist.

Wir arbeiten mit viel Geduld und Empathie, weshalb auch sehr junge oder ängstliche Kinder bei uns bestens aufgehoben sind: Zusammen mit den Kindern und ihren Eltern suchen wir stets nach dem für sie angenehmsten Behandlungsweg.

Ich, Dr. med. dent Isabel Weber, habe in den vergangenen sechs Jahren in der Kinderzahnwelt von Dr. Alkalay in Muri AG und in den Schulzahnkliniken Zürich und Winterthur viel Erfahrung im Bereich der Kinderzahnmedizin gesammelt. Daneben bilde ich mich regelmässig in diesem Fachbereich weiter.

» Mehr zu meinem beruflichen Werdegang HIER…

Unser Angebot

Zahnmedizin für Kinder Albi Family

Untersuchungen

Sobald ihr Kind ein vollständiges Milchzahngebiss hat (ca. ab drei Jahren), empfehlen wir mindestens jährlich einmal eine Kontrolle. Wir akzeptieren Kontroll-Gutscheine aller Kantone.

» Mehr dazu HIER…

Zahnmedizin für Kinder Albi Behandlung

Zahnreinigung

Bei Verfärbungen oder Zahnstein empfehle ich eine sanfte Zahnreinigung.

» Mehr dazu HIER…

Zahnmedizin für Kinder Albi blaues Tuch

Zahnbehandlungen

Ich biete ein grosses Spektrum an kinderzahnmedzinischen Behandlungen an: Füllungen, Stahlkronen, Lückenhalter und chirurgische Eingriffe.

» Mehr dazu HIER…

Zahnunfälle

Zahnunfälle sollten in jedem Fall untersucht und bei der Krankenkasse angemeldet werden.

» Mehr dazu HIER…

Lachgas

Ängstliche Patienten können mit Hilfe von Lachgas behandelt werden.

» Mehr dazu HIER…

Narkose

Bei langen Behandlungen, sehr jungen oder ängstlichen Patienten kann ich die Kinder in Vollnarkose behandeln.

» Mehr dazu HIER…

FAQ

Bereits bei Vorschulkindern (ab ca. 3 Jahren) sind regelmässige zahnärztliche Kontrollen sinnvoll. Einerseits kann mich das Kind so in einer ruhigen Situation kennenlernen. Das schafft Vertrauen was sich auf allfällige spätere Eingriffe und Behandlungen positiv auswirken kann. Andererseits können wir so frühzeitig über die optimale Zahnpflege und zahnfreundliche Ernährung sprechen, was der weiteren gesunden Gebissentwicklung helfen wird. Bereits im jungen Alter lassen sich erste Tendenzen in der Zahnstellung feststellen. Sofern Sie für Ihr Kind noch keine Zahn-Zusatzversicherung haben, können wir Ihre Optionen gerne zusammen besprechen.

Kinder sollen im Voraus wissen, dass sie einen Zahnarzttermin bei mir haben. Thematisieren Sie den Besuch möglichst positiv. Versuchen Sie negative Aussagen zu vermeiden («die Zahnärztin wird dann schon Löcher finden, weil du die Zähne nicht gut reinigst»…). Die Wörter Angst und Schmerzen sollten nicht verwendet werden, auch nicht in positiv gemeinten Sätzen («du brauchst keine Angst zu haben»), da die Kinder nur das Wort Angst hören und abspeichern. Erklären Sie ihrem Kind, dass alle grossen Kinder zum Zahnarzt gehen. Allenfalls können Geschwister, die den Ablauf bereits kennen, etwas darüber erzählen. Gerne dürfen Sie auch das jüngere Geschwister zum Untersuch des älteren Kindes mitbringen, damit es zusehen darf oder beide dürfen zusammen kommen.

Wir freuen uns auch immer, wenn die Kinder ihren Glücksbringer oder ihr Lieblingsplüschtier zur Unterstützung mitbringen.

Ich begrüsse die Kinder immer persönlich im Wartezimmer und begleite sie ins Behandlungszimmer. In dieser Phase kann ich ihr Kind bereits etwas kennen lernen und mir Gedanken machen, wie ich den Untersuch am angenehmsten durchführe. Ängstlichen Kindern hilft es häufig, wenn die Eltern sich neben sie setzen während des Untersuchs und ihnen die Hand halten. Bei sehr jungen Patienten kann es hilfreich sein, wenn sie bei den Eltern sitzen dürfen für den Untersuch.

Ich nehme mir genügend Zeit für Ihr Kind. Lässt sich ein Kind anfangs nicht untersuchen, so habe ich immer einige Spielsachen oder Bücher zur Hand, womit wir Vertrauen aufbauen können. Häufig ist der Untersuch danach gut möglich.

Lässt sich ein Kind dennoch unter keinen Umständen untersuchen, so bespreche ich mit Ihnen, wie wir weiter vorgehen können.

Taxpunktwert

Kinderzahnmedzin:

Wir arbeiten zu einem Taxpunktwert von 1.15. Bei Bar- oder Kartenzahlung direkt nach der Behandlung verrechnen wir Ihnen einen Taxpunktwert von 1.12.

Für die Behandlung in Narkose wenden wir den Taxpunktwert 1.0 an.

Notfall

Bei zahnärztlichen Notfällen ausserhalb unserer Öffnungszeiten rufen Sie bitte je nach Wohnort eine der folgenden Notfall-Nummern an:

  • Kanton Zürich: 0800 33 66 55
  • Kanton Aargau: 0848 261 261
  • Kanton Zug: 0844 22 40 44

→ Vorgehen bei Zahnunfällen